Street Photographie

veröffentlicht am 30.07.2011


"Main Street" - heute das Thema im UE´s Weekend Challenge

Hier gibt es mehr Impressionen aus den Alpen



Milla Oro, die goldene Meile wird sie genannt, die Avenida de Las Américas....

Ja, und das ist sie auch, eine der "Pracht" Einkaufsstraßen Teneriffas.
Mit ihren vielen exklusiven Einkaufszentren, fotogenen Plazas, Restaurants, Cafes und Bars.
Viele sind ideale Locations für Film und Fotoproduktionen auf Teneriffa.
Nicht nur für Mode, Fashionkataloge, auch internationale Autohersteller habe die Locations schon als Backgrounds für ihre kommerzielle Werbung genutzt.
Und so kommt es oft vor, das Besuchern einige Motive schon bekannt vor kommen, von Plakatwänden oder der Reklame in internationalen Magazinen, Zeitschriften.

Hier finden wir auch einige der bekanntesten Hotels Teneriffas, die Villa Cortés, das Mare Nostrum Ressort mit seinen weltweit bekannten Carmen Mota Shows, und die beliebten Anlagen der Parque Santiago 3, 4 und 5.

Vor einigen Jahren schrieb der bekannte Journalist Peter Keller einen Bericht über meine Arbeit, der nach wie vor nicht an Bedeutung verloren hat:

Teneriffa Magazin Ausgabe 93 - März 2003

Für Klaus Neuner kann Teneriffa zum "Hollywood der Modefotografie" aufsteigen

Teneriffa - 

Millionen Fotos hat er geschossen. In fast jedem Land der Welt. 

Mit Primitivkameras wie der  Allerwelts-Kodak-Box aus den 50ern, analog im Mittelformat, digital mit der neuesten Technik und mit dem neuen "Ferrari" der Profis - der 10.000 Euro teuren EOS 1DS mit 11 Megapixel von Canon, für derzeit bestmögliche Auflösung im Poster- und Plakatformat.
Nur eines kann er um nichts in der Welt verputzen - wenn andere ihn selbst fotografieren.

Nicht mal eine Handvoll Fotos gibt es von Klaus Neuner, dem Fotografen.
Oder besser gesagt: gab es! Denn Mitte März haben wir ihn voll erwischt - als er bei einer Foto-Session im Luxushotel Villa Cortés in Playa de las Américas nur ein Auge für kanarische Models hatte.

Auf  Teneriffa hat er sich auch niedergelassen. Und sucht Models von zwei bis 72.  Krabbler für Krabbler-Mode, und Senioren für Seniorenthemen. 


Auf der Kanareninsel startet er mit einer Agentur für Models und  Modefoto- und Katalog-Agentur: 

www.tenemodel.com

Mit seinen Model-Aufnahmen regionalisieren das Teneriffa-Magazin und das Canaria-Magazin ab sofort die Titelseite der 14-tägigen Rundfunk- und TV-Beilage. Models und Schauplätzen der Titelseite kann der Leser ab sofort also auch persönlich begegnen.

Für Neuner kann Teneriffa schnell zum "Hollywood der Mode-Fotografie" aufsteigen. 

"Weil es das beste Licht der Welt hat, und den besten Landschafts-Kontrast der Welt.
Bizarre Vulkan-Krater mit Fast-Viertausender-Gipfel, zugleich wildromantische Barrancos, und die traumhaftesten Sonnenuntergänge am Sandstrand, mit den Nachbarinseln La Gomera und La Palma im untergehenden Gegenlicht." 
Kurzum all den Stoff, aus dem die Träume der Profi-Fotografen und -Filmer sind.

Seine Agentur Tenemodel.com spricht vor allem kleine und mittlere Versender und Anbieter von Mode- und Sportbekleidung an. 
Vom sonnigen Anzeigenmotiv bis zur kompletten  Katalog-Kollektion liefert Neuner alle Fotoarbeiten.

Der Fotostandort Teneriffa ist für ihn und seine Model-Agentur auch deshalb geradezu ideal: Seine ständigen oder ad-hoc-Teams rekrutieren sich aus aufeinander eingespielten Mitarbeitern wie Models, Stylistinnen, Visagistinnen und Texter, arbeiten also ebenso hochprofessionell wie preiswert - ein Argument, das im Europa der schrumpfenden Werbetöpfe immer zugkräftiger wird.

Klaus Neuner selbst offeriert einen ganzen Bauchladen an Foto-Service: 

Aussehen und fotografiert werden wie ein Fotomodell, an den schönsten Schauplätzen der Insel. 
Oder Foto en Casa, zum Beispiel. Die eigene Finca, der heimische Pool, werden zum Fotostudio für ganz persönliche Fotos. 
Oder Foto Eremitage. Für den, der nicht selbst über eine 250 Jahre alte romantische Salpeter-Hütte verfügt.

Neuners gesamtes Fotoarchiv mit hunderttausenden Aufnahmen aus den letzten Jahrzehnten und aus allen fünf Erdteilen war kürzlich in Garmisch unversichert "abgesoffen". 
Eigentlich wollte der demnächst 50-jährige nie mehr wieder auf den Auslöser drücken.

Sarah verführt Neuner.....

Auf Teneriffa lässt er sich von einer Gestoria das Auto ummelden. Die Mitarbeiterin der Gestoria hiess Sarah, war bildhübsch, und fragte Neuner nach seinem  Beruf. "Ach, sagen Sie mal, könnten sie nicht ...?" Womit Neuners Keuschheitsgelöbnis, was das Fotografieren anbelangt, im Handumdrehen von zarter Hand geknackt war.

Wer ihn Mitte März beim Foto Shooting im Hotel Europe Villa Cortés einen Nachmittag beobachtet hat: Viel länger als Tage hätte der Fotograf aus Beruf und wohl auch aus Berufung ohnehin nicht abstinent leben können.

Cristina ist gerade 20, und neben Sarah (21), Gabriela (26) und Matthäus (18) viel versprechende Neuent deckung Neuners. Klaus Neuner kommt gegen seine Gewohnheit ins über schwängliche Schwärmen, wenn er die Models lobt, wie top sie posieren, mit den Augen und mit ihrem Körper sprechen. 

Wer annimmt, Neuner selbst und alleine würde "Regie" führen, Stellungen und Einstellungen diktieren, der kennt  die quirlige Roberta noch nicht. 
Stylistin nennt sie sich. Aber Regisseurin wäre die treffendere Job-Bezeichnung. 
Wann immer Neuner auf den Auslöser drücken will, fummelt Roberta von neuem am Model herum, findet da noch eine kleine Blume fürs Haar, zupft am Bikini, winkelt das linke Bein an, nimmt einen Teil der Strähne aus den Augen. 
Bei mindestens der Hälfte der Neuner-Fotos müsste unbeabsichtigt eigentlich Roberta zu sehen sein. Mitunter findet auch Neuner selbst ein Haar in der Suppe.:
"Das Gelbe da auf dem roten Pajero aus Polynesien! Ach so, das Quittungsschild aus der Reinigung!"

Und erotische Aufnahmen? 
Wenn Privatkunden das in ihrer intimen Atmosphäre wünschen, warum nicht. 
Sonst auch nur auf Eigenwunsch. 
Klaus Neuner ist weder  schürzen jagender Sonnyboy noch gehört er zu jener Spezies Widerlinge unter den Fotografen, die damit angeben, vor ihren Objektiven würde sich jede Generals-Gattin die Bluse aufknöpfen.

Über Hochanständigkeit und Seriosität würde sowieso zusätzlich Neuners wichtigste Assistentin wachen - seine Mutter Maria. 
Angeblich 82, ist die hochvitale alte Dame bei jeder Produktion mit dabei - als Aufhellerin, Fototaschen-Trägerin, Kaffee-Besorgerin, für gute Stimmung und fürs Herz.


pk