Klaus Neuner


Klaus Neuner legt sich nicht gern auf einen fotografischen Bereich fest. Stets unterwegs sucht er neue Herausforderungen zwischen Bergen und Meer. Schon in der fotografischen Ausbildung wagte er sich in unterschiedlichste Bereiche wie People-, Theater-, Reportage-, Stil- und Studio-Fotografie.

In über 20 Jahren Tätigkeit als Fotograf auf den Kanarischen Inseln produzierte er nicht nur Hotel-, Event-, People/Fashion- und Reportage-Fotografie, sondern stand auch namhaften Kollegen als Assistent, Location-Scout oder Produktionsmanager für Film- und Fotoproduktionen zu Verfügung.

Heute hat Klaus Neuner seine Basis in Bad Kissingen. Von dort bereist er mit seinem Wohnmobil, seinem rollenden Fotostudio, Europa für Fotoproduktionen und ausführliche Bildreportagen über regionale Traditionen und Kulturen sowie Menschen und ihre Geschichten.


Klaus Neuner über sich selbst:

Gibt es nicht viel zum sagen.............

Als anerkannter Lichtbildkünstler zeigte ich meine Diaphonien, besinnlich-meditative Großbildprojektionen6/7 Dias mit Götschmann Projektoren auf größere Leinwand und Surround Beschallung.

Als ausgebildeter Fotograf bereiste ich u.a. Australien, Neuseeland, Mikronesien, Fidji, Frz. Polynesien - Tahiti, Bora Bora, Tuamotus,- Manihi, Rangiroa,  Hawaii - Big Island, Maui, Kauai, Molokai, Asien, Karibik, Seychellen, Südafrika, Namibia.
Längere Aufenthalte in den USA, speziell Kalifornien, Oregon, New York, - Xmas in NY, 1 Jahr VW Bus Tour Florida - Alaska, Mexiko.
Gesamtes Europa, mit besonderem Interesse Italien ( Carneval di Venezia), Frankreich und Spanien.

Deutschland von Süd nach Nord und West nach Ost. Vor allem die heimische Bergwelt um Garmisch Partenkirchen, Mittenwald, Tirol-Österreich.

Ein Hochwasser in Garmisch hatte meine gesamte Technik, mein Diaarchiv aus 25 Jahren Fotografie zerstört.
Keine Kamera wollte ich mehr anfassen, aber  wenn man die Gabe hat zu sehen, dann muss man sie auch nutzen.
So nutze ich in meiner kreativen Arbeit die neuen Möglichkeiten der digitalen Fotografie und der interaktiven Kommunikation.
Vorrangig ist mir die Hilfestellung und Vermittlung. Gegenseitiges geben und nehmen..

Zuhause bin ich mittlerweile Europa weit. Geschäftlich nach vielen Jahren in Garmisch Partenkirchen und über 20 Jahre auf Teneriffa,- nun in Bad Kissingen, Franken.

Als Weltenbummler,  Europäer bin ich  Europa weit unterwegs auf der Suche nach neuen Projekten, Location, Reportagen, ausgefallenen Motiven. 
Nach all den vielen weltweiten Reisen freue ich mich nun ganz intensiv Deutschland und seine Nachbarländer zu bereisen und zu fotografieren.
Warum in die ferne schweifen wenn das Gute ist so nah.....

***************

An dieser Stelle möchte ich mich bei all denen bedanken, ohne die mein persönliches Schaffen nicht möglich wäre:

Allen Kollegen, Freunden und Bekannten die mir Anstoß gaben nach dem Hochwasserschaden weiter zu machen. 

Es stimmt, man kann mir alles nehmen, meine Technik, mein gesamtes Archiv, alles materielle, aber nicht die Gabe mit offenen Augen durch die Welt zu gehen, und all das Schöne und "Heile" um uns herum zu erkennen und mit der Kamera einzufangen.

Ich bleibe dabei "Heile Welt Fotograf" zu sein....

Ich sehe sie auch, all die negativen Veränderungen, das Schreckliche um uns herum, hierüber wird in den Medien tagtäglich schon genug berichtet..

Ich möchte mit meiner Arbeit lediglich dazu beitragen, den Alltag ein wenig freundlicher, heller, positiver zu gestalten.

************************

Besonderen Dank an:

Wilko Arndt, einem engagierten Fotografen, der fast alle großen Schiffe dieser Welt schon abgelichtet hat und mir sagte, ich sei gut und ich brauche die Fotografie - und sie mich..

Gerhard und Peter Delazer, die immer wieder bei anfänglichen Compyfehlern weiter wussten.

computerhilfen.de, die Compyfamily ein gegenseitiges Hilfeforum die mir das "einsteigen" erleichterten.

Eukene, durch die ich die spanische Sprache und viel über die spanische Mentalität gelernt habe.

Nieve, durch die ich  Einblick in die canarische Seele bekam.

Auxie, die dafür sorgt das geschäftlich alles perfekt läuft, und  immer Zeit hat wenn ich sie brauche.

Jürgen Vehling, der bei einem guten Glas Rotwein immer da ist wenn einem die Worte fehlen.

Roberta, die beste Stylistin und Location-Finderin alle Zeiten. Ihre Kreativität, ihre ausgefallenen Ideen umzusetzen wird uns weit bringen.

G (gschi) - die durch ihre Anmut jedes Set verzaubert und die es als Visagistin perfekt beherrscht, aus einem jungen Mädchen einen 30 jährigen Vamp zu zaubern - und umgekehrt.

Simone, die beste Hairstylistin aller Zeiten.

Sarah, die mich auf die Idee brachte Tenemodel zu gründen.

Tenemodel, allen Amateuren und Profis die mich erstaunen lassen wie wandelbar wir Menschen  sind, und wie sie die pralle Sonne von Teneriffa und mich  erdulden.

Gonzalo dem besten Koch auf Teneriffa und von Welt..

chefkoch.de - als leidenschaftlicher Geniesser gibts hier im Forum soviel Hilfe und Anregungen aus aller Welt.

Frank Weinschenk, PC-Trainer, der mir anfänglich die unergründlichen Tiefen des Window Systems erschloss.

Ralf Thärichen, der meine Begeisterung für den Mac weckte und mit den Einstieg erleichterte.

Stefan Bihl, der mir diese Homepage gestaltete.

Angela Hill für die vielen guten grafischen Entwürfe und die stets gute Zusammenarbeit.

Pierre Würges für seinen steten grafischen Beistand.

Den unzähligen Journalisten, Redakteuren, Schreiberlingen, mit denen ich so großartige interessante Reportagen produzieren konnte und hoffentlich noch lange kann.

Rolf Protz dem ich so viel zu verdanken habe. Sein Unterricht der Gestaltung und Kunst war der beste den ich je hatte.

Rosi Krämer, die mir nach dem Hochwasserschaden spontan ein IBM Notebook zur Verfügung stellte und mich anspornte meine Kreativität nicht als totes Kapital versauern zu lassen.

Den vielen Amerikanern vom Marshall Center, besonders Jutta Huffman, die mir in ihrer uneigennützigen Hilfsbereitschaft immer Vorbild sein werden, und durch die ich gelernt habe immer zu helfen wo Hilfe benötigt wird - ohne zu hinterfragen

Maria, die als gute Seele in Garmisch alles im und auf dem Laufenden  hält.

Marcos Golding, dem besten Golflehrer seit Harvey Penick, der mir beibrachte jedes mal aufs neue Bescheidenheit zu lernen wenn es darum geht einen viel zu großen Ball in ein viel zu kleines Loch zu bringen

Sinfonie Orchester Tenerife, für mich wahrlich eines der Besten. Bei ihren Konzerten kann ich  unendlich viel auftanken.

Ursula Rister, die mir durch ihren engagierten Einsatz immer Vorbild sein wird, und die als Publizistin besser wie jedes Lexika zu allem immer noch etwas weiss.

Erich Jakob, ein Vorbild von dem ich gelernt habe 7 Tage in der Woche engagiert kreativ zu sein und trotzdem geniessen kann und Sport zu treiben. 

Besonderen Dank an all meine Kunden welche es mir ermöglichen meiner größten Leidenschaft der Lichtbildnerei nachgehen zu können.

Maria Neuner, meiner Mutter, ohne die alles nicht möglich wäre. Die immer an mich glaubte, der ich mein neues Leben zu verdanken habe, die ihren in LA verliehenen Oskar als beste Stativträgerin und bester Assi aller Zeiten wahrlich verdient hat.
Für die ich in erster Linie  immer da sein werde...

Carpe Diem

Gebe der Herrgott uns die Möglichkeit und den Mut Dinge die wir ändern können zu verändern,

gebe er uns die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die unabdingbar sind,

Gebe er uns die Weisheit das eine vom anderen unterscheiden zu können.